Schlagwort-Archive: Wirsing

Pizzoccheri

Einen feinen winterlichen Eintopf ergibt dieses Gericht, dass aus Wirsing, Kartoffeln und Buchweizennudeln komponiert wird.
pizzocceri
Für die Nudeln:
F   170 gr Buchweizenmehl
E   85 gr Maismehl, 3 Eigelb
M   1 Messerspitze Kümmelpulver
W   Meersalz, 2-3 EL lauwarmes Wasser
H   1/2 TL Tomatenmark
aus diesen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen, den Teig 1/2 Stunde ruhen lassen. Inzwischen das Gemüse vorbereiten: 300 gr geschälte Kartoffeln  würfeln und in reichlich Salzwasser ca 10 min. kochen. Danach 300 gr in kleine Stücke geschnitten Wirsingkohl zufügen und weitere 5 min kochen.Den Nudelteig 1/2 cm dick ausrollen und in 1 cm dicke Streifen schneiden. Dann die Buchweizennudeln zufügen. Die Gemüsebrühe soll nicht zu knapp sein, evtl noch etwas kochendes Wasser nachfüllen, so dass die Nudeln ausreichend Platz haben. Nach weiteren 5-7 Minuten sollte alles bissfest gegart sein. Das Kochwasser abgießen. Wer möchte, kann es für einen anderen Eintopf auffangen. dann heiß in ein Clic-Glas füllen und nach dem abkühlen dunkel und kalt aufbewahren.

Eine ofenfeste Form vorbereiten (buttern oder ölen), In einer kleinen Pfanne 100 gr Butter oder 100 ml Bratöl erwärmen, darin einige 5 große Salbeiblätter und 2-3 ganze Knoblauchzehen braten. Den Knoblauch entfernen. Die Hälfte der Gemüse -Nudelmischung in die Ofenform füllen, mit der Hälfte der Salbei-Butter begießen, dann die andere Hälfte Gemüse-Nudeln darauf füllen und den Rest der Salbeibutter drüber geben. Die Oberfläche jetzt mit 250-300 gr geriebenem Käse Mischung aus Parmesan und Bergkäse) bestreuen und 10-12 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C goldbraun überbacken. Servieren Sie die Pizzoccheri mit einem Feldsalat und einem trockenen Rotwein

Advertisements

Wirsing-Tofu-Wickel

Ein veganes Rezept, dass sich gut eignet für ein Abendessen. Reste kann man am nächsten Tag als kleinen Snack mittags oder zwischendurch genießen.

Wirsing-Tofu-Wickel

Vorbereiten: 8 große Wirsingblätter in kochendem Wasser 5 Minuten sieden lassen, herausnehmen, abtropfen lassen.                  Für die Füllung nacheinander in einer Pfanne anbraten:
E 1-2 EL Bratöl erhitzen, darin eine grob geraspelte großer Möhre anbraten
M 1 rote Zwiebel fein gewürfelt zu den Möhren geben, Chilipulver
W 200 gr Räuchertofu klein gewürfelt, etwas Sojasauce, alles kurz und kräftig braten
Die Wirsing-Wickel herstellen:
In einem Wirsingblatt etwa ein Esslöffel von der Füllung einwickeln und mit einem Holzstäbchen verschließen.
Die Wickel in einem großen flachen Topf oder einer Pfanne mit hohem Rand in etwas heißem Bratöl von beiden Seiten scharf anbraten. In den Bratensatz etwas Senf geben und mit heißer Gemüsebrühe ablöschen. Die Wirsingwickel etwa 15 – 20 Minuten garen und die Sauce zum Schluss mit Tomatenmark abschmecken.