Schlagwort-Archive: Trennkost

Mangold – Spaghetti

MANGOLD                                                                                                                                      Bei Artemidoros heißt es:Mangold ist nur für Schuldner gut, weil er den Magen reizt und den Stuhlgang fördert,“-  es gleichen nämlich speziell der Magen und die Eingeweide einem Gläubiger (nach Artemidor von Daldis).Mehr bringt die arabische volkstümliche Symbolbetrachtung. Sie sagt: Mangold symbolisiert einen  Ersatz .   von: Vollmar, Klausbernd (Welt der Symbole)

Gut im Sommer und im Herbst

E   3-4 EL  Bratöl                       erwärmen

M  2-3 Knoblauchzehen                                                                                                                             1 große Zwiebel           hacken, anbraten

W    etwas Salz                            umrühren

H     1-2 TL Balsamico             über die Zwiebeln sprühen

F     4-5 Mangoldstiele            kleinschneiden, dazu geben, kurz anbraten

——————————-     beiseite stellen, paralleldazu kochen.

W     2 l Brühe                               

H     1 EL Zitronensaft

F     Mangoldblätter           in mundgrechte Stücke schneiden, kurz aufwellen

—————————–   Blätter aus der Brühe nehmen, zu den Stielen geben

In der Mangold-Brühe 500 gr Spaghetti nach Kochanweisung garen. Etwas  Brühe  beim Abgießen auffangen und die bissfeste Pasta zum Mangold-Zwiebel-Gemisch geben, umrühren, 1-2 min durchzoiehen lassen. Ggf etwas von der Brühe zufügen. Evtl nachwürzen mit Salz und Basilikum.               Serviert wird auf großen Pastatellern mit gehobeltem Parmesan garniert mit halbierten Kirschtomaten.                                                                                                 TIPP: geht schnell, schmeckt immer, auch für größere Menschenmengen geeignet

Advertisements

Glasierte Möhrchen

alles gaaaaanz einfach

E   8-10 kleine Möhrchen           putzen, waschen, in Stücke schneiden

E   2-3 EL Butterschmalz            im Topf schmelzen, Möhrenstücke zufügen

E   1 TL Honig                                 unter die Möhren mischen

M   1 Pr Currypulver                   darüberstäuben

W   1 Pr Salz                                    unterrühren, etwas schmoren lassen, umrühren!

H    1-2 EL Petersilie                   hacken, drüberstreuen

TIPP: Honig kann durch Ahornsirup oder Rohrzucker ersetzt werden, Currypulver durch Ingwer oder Pfeffer

GUT für: Beilage im Herbst und Winter oder als Hauptmahlzeit – wärmt, entspannt, macht satt und glücklich, geeignet für Trennkost und Vollwerternährung

 

 

Kohlrabi – Carpaccio

 

Vorspeise im Spätsommer – hmmmm

M   1 – 2 Kohlrabi                                                              schälen, grob raspeln

W   3 Scheiben luftgetrockneter Schinken                in kleine Stücke zerpflücken

H   1-2 TL weißer Balsamico                                         Ersatz: Obstessig

F   einige Safranfäden

E   2-3 EL Olivenöl

M   1/2 Chilischote                                                          fein geschnitten

W   etwas Salz

Den gehobelten Kohlrabi mit dem Schinken mischen, die folgenden Zutaten in der oben angegebenen Reihenfolge untermischen, 20-30 min im Kühlschrank durchziehen lassen, an einem kleinen Ziegenfrischkäse anrichten, Minzeblätter und Blüten zur Garnierung verwenden.

TIPP. gut als Vorspeise oder als kleines Zwischengericht, dazu paßt ein leichter fruchtiger Secco und etwas Baguette

Wirkung. stärkt Lunge-  und Dickdarm-Energie, die für die Abwehr in der kalten Jahreszeit  fit sein müssen, auch gut geeignet für Trennkost, dann ohne Brot und andere Beilagen servieren.