Schlagwort-Archive: Suppe

Sauerkrautsuppe

Jetzt kommt eine Zeit, in der das gelagerte Frischgemüse fast aufgebraucht ist und der erste Spargel und Spinat aus dem Freiland noch auf sich warten läßt. Traditionell verwendet  man milchsauer eingelegte Gemüse, um den Übergang zu erleichtern. Damit erweitert sich nicht nur die Palette der Gerichte, sondern dem Organismus auch die gesunden Inhaltsstoffe zugute. Die Milchsäurebakterien unterstützen die Darmflora, der Geschmack sauer wirkt erfrischend und kurbelt den Stoffwechsel an. Und bei all dem punktet Sauerkraut&Co nach der meist üppigen Winterkost auch noch durch „null“ Kalorien! Eine Suppe aus Sauerkraut ist sehr lecker, bekömmlich und auch leicht genug für eine Abendmahlzeit.
Die Zutaten:
E 2-3 EL Bratöl erwärmen, darin eine gehackte Zwiebel glasig dünsten, 200 gr Rinderhack
zufügen, weiter braten bis das Fleisch und die Zwiebel eine kräftige Farbe angenommen haben
M etwas Kümmelpulver
W eine Prise Salz
H 500 gr frisches ungekochtes Sauerkraut unterrühren und andünsten (vorher etwas  davon beiseite stellen), dann ablöschen mit 1/4 L Weißwein
F etwas Oregano
E mit 1 TL Agavensirup oder Honig abschmecken
M frischer Pfeffer gemahlen
W soviel heiße Gemüsebrühe oder kochendes Wasser auffüllen wie gewünscht, alles zusammen aufkochen und gar ziehen lassen
Vor dem Servieren das frische Sauerkraut klein gehackt zufügen, etwas Petersilie und/oder etwas Sauerrahm auf die Suppe geben.

Morgensuppe für Melany

Liebe Melany,
speziell für Dich und für alle Menschen, die morgens gestärkt in den Tag gehen möchten, hier das Grund-Rezept für eine gut bekömmliche Dinkelsuppe, gekocht im DAO-Kochzyklus nach den Fünf Elementen:

E 2-3 EL Dinkelgrieß trocken im Topf anwärmen – unbedingt rühren, damit nichts anbrennt
M Zimtpulver, Cardamonpulver zufügen
W eine Prise Salz, kochendes Wasser – soviel angießen bis die gewünschte Konsistenz entsteht
H getrocknete, klein geschnittene Aprikosen oder anderes Trockenobst etwas mitkochen lassen
F etwas geriebene Zitronen- oder Orangenschale
E nach Belieben: Dinkelmilch oder Kokosöl

Durch Abwandlungen der Zutatenliste (kann ich Dir per Email senden) wäre jeden Tag eine andere Variante dieser Suppe möglich. Gutes Gelingen!
Weitere Anregungen findest Du auf diesem blog unter: Warmes Frühstück

Minestrone

Minestrone 1

Vorbereiten für vier Personen als Hauptgericht:
2 EL Grünkern oder Dinkel, 2 EL Gerste oder Hirse, 2 EL roter Reis oder Vollkornreis, 3 EL weiße Bohnen, 3 EL Azukibohnen, 3 EL rote Linsen, 3 EL geschälte grüne Erbsen mit der dreifachen Menge heißem Wasser übergießen, 12 Stunden stehen lassen, die Einweichflüssigkeit abgießen, die verbereiteten Getreide und Hülsenfrüchte im Kochzyklus einfügen.
Zubereitung:
E rotes Palmöl erwärmen ( ersatzweise Bratöl), darin anschmoren:
E zwei Möhren in Scheiben (im Sommer Bohnen und Erben/ Schoten)
M zwei Zwiebeln grob gehackt, 2 Knoblauchzehen gepresst, 3 Lorbeerblätter
W die vorbereiteten Hülsenfrüchte und Getreide zusammen mit dem Gemüse anschwitzen, mit reichlich kochendem Wasser übergießen, etwa eine Stunde kochen, bis alles weich ist, dann zufügen:
H zwei frische Tomaten gehäutet und in Scheiben geschnitten (ersatzweise 2 EL Tomatenmark)
F frische gehackte Kohlrabiblätter oder gehackten Salat / Löwenzahnblätter
E eine grüne und eine rote Paprikaschote fein gewürfelt
M Pfeffer, evtl scharfer Paprika
W Meersalz
TIPP: im Sommer statt getrockneter Hülsenfrüchte frische Bohnen und Erbsen verwenden, dann die Menge Reis und Getreide verdoppeln