Schlagwort-Archive: Nüsse

Granola – Sommer – Müsli

„Granola“ das ist eine Flocken-Nuss-Trockenfrüchte-Mischung, die leicht gesüßt und im Ofen gebacken wird. Es eignet sich hervorragend als Sommer-Frühstück in Yoghurt, Beeren und auf Soothies. Auch als Topping auf selbst gemachtem Sorbet oder Parfait eine Wucht!

Zuerst die flüssigen Zutaten in einem kleinen Topf erwärmen, nicht kochen:
E   4 EL Kokosöl, 4 EL Agavendicksaft/Ahornsirup (süß befeuchtet)
M   3 TL Zimtpulver/Cardamonpulver
w 1 Pr. Salz (hält Flüssigkeit im Körper)

Während sich die obigen Zutaten vermischen, die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen:
E   je eine Tasse gehackte Nüsse (alles außer Erdnüsse) und gehackte Mandeln, je 1/2 Tasse Kürbiskerne und Leinsamen/Sesamsaat
M   250 gr Haferflocken/Hirseflocken/Reisflocken

Die flüssige Öl-Gewürz-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und gut durchrühren. Dann alles auf einem Backblech dünn ausbreiten und bei 180°C etwa 15 min. backen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Achtung! dabei bleiben – Öfter wenden, verbrennt leicht.

                                                                                                  Wer es mag, kann nach dem Abkühlen noch Rosinen, getrocknete Aprikosen, Ananas, Kirschen oder Cranberris dazugeben – alles klein geschnitten. In dicht schließende Dosen oder Tüten verpackt hält das Granola bei uns ca 2-3  Wochen. Auch gut für die Urlaubszeit , zum Camping und für kleine Snacks unterwegs.

Sieht doch gut aus – oder … ?

Ich wünsche einen wunderschönen Rest-Sommer und einen guten Übergang zum Herbst.

Ihre HP Christine Ackermann

Advertisements

Fünf-Elemente Fit-Brot



dscf0624Das Fünf-Elemente Fit-Brot ist kohlehydratarm, glutenfrei, vegan, reich an Proteinen und macht satt. Ich habe die ursprüngliche Rezeptur etwas abgewandelt und für den DAO-Kochzyklus ergänzt, was der ohnehin schon guten Brot-Alternative einen besonderes ausgewogenen Geschmack beschert.

Wichtig: rechtzeitig anfangen zu backen – es ist erst am Folgetag gut schnittfähig und hält sich dann aber etwa eine Woche

E 150 gr Maismehl, 90 gr Leinsamen und 110 gr gemischte Nüsse, Sonnenblumenkerne oder Mandeln gehackt , 2 EL Chia-Samen. 4 EL Flohsamenschalenpulver

M 150 gr Haferflocken

W 2 TL Meersalz, 400 ml Wasser

H 1 TL Apfelessig oder Apfelsaft

F 1 TL Bockshornkleesamenpulver

E 1 EL Agavendicksaft, 3 EL Kokosöl geschmolzen oder Olivenöl, Leinöl, Traubenkernöl

M ½ TL Kümmel gemahlen, evtl noch Haferflocken

W evtl noch etwas Wasser

Alles nacheinander im Elemente-Zyklus mit den Knethaken mischen, zum Ausquellen über Nacht oder mindestens 12 Stunden stehen lassen. Dann den Backofen auf 180°C vorheizen. Danach mit der Hand 7-9 Minuten die Mischung zu einer homogenen Masse kneten. Falls der Teig zu nass ist, noch Haferflocken, falls er zu trocken ist, noch wenig warmes Wasser hinzufügen. Den Brotteig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Da ich regelmäßig backe, benutze ich nur für Brot eine breite Kastenform, die ich ohne Backpapier verwende, aber immer gut öle und niemals mit Wasser oder Spülmittel wasche. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 45 min. backen, danach aus der Form nehmen und noch einmal 45 min fertig knusprig backen. Im Backofen auskühlen lassen und danach im Backpapier oder im Leinentuch aufbewahren. Vor dem Anschneiden mindestens einen Tag ruhen lassen, nach 3-4 Tagen ist das Brot noch besser.

Alle Zutaten können ausgetauscht werden. Dann im Elemente – Zyklus einfügen:

Flocken: H Dinkelflocken, E Hirseflocken, M Reisflocken

Nüsse: E Walnüsse, E Pekannüsse, E Mandeln

Samen: immer Chia + Leinsamen, evtl ergänzen mit F Mohn, E Sesam

Kerne: E Kürbiskerne, E Pinienkerne, E Pistazien

Agavendicksaft: E Ahornsirup, E Honig

Öle: E Palmöl, E Olivenöl

süße Brote: M Zimt, E Vanille, M Rum, E Kokos, H Trockenfrüchte, F Schokolade oder Kakao (dann ohne Kümmel und Bockshornkleesamen)

Weihnachtsschokolade

Vor Weihnachten zum verschenken und selber naschen. Schmeckt aber auch im neuen Jahr noch gut, solange es draußen kalt ist.

dscf0609

Die Zutaten:
F 400 gr Zartbitter/Vollmilch-Schokolade
F 1 TL Orangenschale sehr fein gerieben
E 1 EL gehackte Haselnüsse
M 1 -2 TL Zimt, 1 TL Cardamon gemahlen Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Gewürze nacheinander einrühren.

Separat in einer Pfanne oder einem flachen Topf vorbereiten: 50 gr Puderzucker schmelzen, darin 50 gr Pecannüsse, 50 gr Mandeln (evtl etwas zerkleinert) im geschmolzenen Zucker solange wenden, bis sie hellbraun kandiert sind. Die Mandel-Nuss-Mischung sofort auf Backpapier ausbreiten und beim Auskühlen mit einem Holzlöffel etwas trennen.

dscf0610

Eine flache Form oder Förmchen mit Folie auslegen und die Schokolade hineingießen. Mit den kandierten Pecan/Mandeln bestreuen. Kokosflocken, gehackte kandierte Früchte oder körniges Salz eigenen sich auch zum bestreuen. Einige Stunden auskühlen lassen und dann mit einem Messer in Stücke schneiden.