Schlagwort-Archive: Kinderessen

Geschmorte Paprikaschoten mit Hackfleischfüllung oder vegetarisch

Im Spätsommer/ Frühherbst gibt es meist reichlich Gemüse – Paprika sowie die kleinen scharfen Chili   und auch die letzten Tomaten werden reif. Grund genug, eines unserer Lieblingsessen zu machen. wie immer schnell und unkompliziert. Dieses Rezept kann auch vorgekocht werden und ist kalt und warm ein Genuss.

Vorbereiten:
6 kleine grün-gelbe Spitzpaprika:den Stielansatz entfernen und aushöhlen
300 gr Hackfleisch oder 6 ELSojaschnitzel mit ca 200 ml kochender Gemüsebrühe übergießen,15 min stehen lassen, danach die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken

Füllung zubereiten:
die Hackfleischmasse oder die Sojaschnitzel nacheinander vermengen mit:
M 1-2 Chilischoten, geputzt und klein geschnitten, 1-2 Frühlingszwiebeln in feine Streifen geschnitten
W Salz
H 1 EL Petersilie
F 1 Pr Bockshornkleesamen, ersatzweise etwas getrockneter Rosmarien

Zubereitung:
F heißer Topf, Olivenöl
E die gefüllten Paprikaschoten im Öl bräunen
M etwas gemahlener Pfeffer
W heißes Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen, ggf noch etwas Salz
H 4-6 Tomaten Stielansatz entfernen,  geachtelt zufügen
F 1-2 Rosmarienzweige in die Sauce legen, weiterschmoren bis die Tomaten gar sind

… und schon ist alles servierfertig!
Dazu passen sehr gut Pellkartoffeln oder ein Vollkorn-Reis. Auch Polenta dazu ist fein!

 

Advertisements

Gefüllter Gemüse-Paprika in Tomatensauce

Sehr einfach und gut vorzubereiten. Schmeckt sowohl warm, als auch kalt. Als Gesamt-Kochzeit etwa zwei Stunden einplanen. Die Zubereitung erfolgt in zwei Schritten. Zuerst wird die Füllung gemacht und dann werden die  Gemüsepaprika in einer Tomatensauce gegart. Die Angaben in Klammern sind Möglichkeiten, das Grundrezept abzuwandeln.
Füllung: unbedingt kräftig würzen!
E   2 EL Bratöl erwärmen, darin eine ½ geschnittene Lauchstange (M->E) glasig dünsten , dazu 1 geraspelte Möhre anbraten, dann 250 gr Perlgraupen (Hirse, Bulgur) im Gemüse anschwitzen
M   Pfeffer, Oregano, (Gewürzmischung Sonnenkuss v. Sonnentor)
W   etwas heiße Gemüsebrühe angießen bis alles gut bedeckt ist , auf kleiner Flamme ca 20 min ausquellen lassen, danach die Masse   etwas abkühlen lassen, evtl nachwürzen
E   4 mittlere Paprikaschoten geputzt mit der Füllung versehen, etwas Bratöl im Topf erwärmen und die Schoten mit der Öffnung nach unten anbraten
M   mit etwas Chili würzen ( Kümmel, Thymian)
W   die Schoten wenden, von allen Seiten leicht anbraten, mit heißer Brühe ablöschen
H   500 ml passierte Tomaten zugeben, mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme ca 1 Stunde in der Tomatensauce garen.

F   abschmecken mit Bockshorn (Rosmarien)   E   1 Prise Zucker (¼ TL Honig, Ahornsirup)
M   Schnittlauchröllchen vor dem Servieren

TIPP: Reste der Füllung als Suppeneinlage verwenden oder kalt zum Frischkost-Salat reichen

 

Apfel-Quark-Dessert

Frühlingsfrisch und sehr simpel zuzubereiten für das Ostermenü oder auch schon mal vorher. Die meisten Zutaten habe ich immer zu Hause: Äpfel, Quark, Zitrone und mehr braucht es fast nicht.

H  2-3 säuerlich-aromatische Äpfel mit Schale, aber ohne Kerngehäuse raspeln, mit etwas Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen
Separat zubereiten:
F abgeriebene Schale einer halben Zitrone
E   2 Eier, 2 EL Zucker alternativ Agavensirup oder Honig, 50 gr flüssige Butter cremig rühren
M   1/4 TL Zimtpulver unterrühren
W   1 Prise Salz zufügen
H   500 gr fettarmer Quark, 2-3 TL Zitronensaft unterheben
Nun abwechselnd mit den gehobelten Äpfeln in hohe Gläser schichten, vor dem Servieren etwas kalt stellen

Rote Variante ( ohne Foto) Auch sehr fein: die Äpfel durch eine Mischung von Preiselbeeren (eingemacht mit Zucker) und frischen Granatapfelkernen ersetzen, dann die Zitrone nur für die Quarkcreme verwenden