Schlagwort-Archive: Frischkäse

Tarte mit Apfelrosen auf Quarkcreme

Den Teig zubereiten:

E  250 gr Mehl, 2 Eier, 60 gr Zucker, 60 gr Butter

M  1 Pr Zimtpulver

W  1 Pr Salz

H 1 TL Backpulver

Alle Zutaten zimmerwarm verkneten und den Teig 30 min kalt stellen.Danach ausrollen und eine vorbereitete Tarteform damit belegen. Drei mittelgroße rote Äpfel vorbereiten: die Schale dünn und schmal in Endlosschlangen abschälen, mit Zitronensaft beträufeln. Die schalenlosen Äpfel entkernen und würfeln und auf dem Teig ausbreiten.

Die Quarkcreme herstellen:

E 3 EL brauner Zucker, 3 Eigelb schaumig rühren

M ½ TL Zimtpulver

W 1 Pr Salz

H 100 gr Quark, 100 gr Sahnefrischkäse

F 1 Pr Kakaopulver

E ¼ l Milch mit 1 PäckVanillepuddingpulver

alles mit dem Mixer cremig zusammenrühren,

E 3 Eiweiß steifgeschlagen mit einem Löffel unterheben, über die Apfelwürfel gießen. Die Schalen zu ca 10 – 12 Rosetten formen und auf die Creme legen. Bei 180°C ca 30 min auf der Mittelschiene backen, ggf etwas abdecken, damit die Apfelrosen nicht verbrennen.

Quarkcreme-Tarte mit Apfelrosen

Frische Artischocken mit Kräuter-Dip

In unseren Breitengraden nicht gerade häufig anzutreffen, deshalb umso erfreulicher: kürzlich lagen bei unserer Gemüsehändlerin einige Artischocken. Sozusagen als „Probeballon“, ob sie denn auch gekauft würden. Ich erstand sogleich das leckere und gesunde Gemüse für eine Vorspeise, wie ich sie in Ländern mit mediterranem Klima kennengelernt habe. Übrigens überstehen diese Pflanzen auch hier in Berlin gut eingepackt die Winter in günstigen Lagen und in Jahren ohne tiefe Dauerfröste.

Artischocke 1

Artischocke 3

Artischocke 2

 

 

 

 

 

 

Artischocken zubereiten: W 2 – 3 l Salzwasser erhitzen, dazu geben, H 1 Zitrone geschält, in Scheiben geschnitten, F 2 frische Artischocken, Stiel abschneiden, Blattspitzen gestutzt, je nach Größe 30 – 40 min kochen

Dip: H 200 ml saure Sahne mischen mit 1Spritzer Cranberry-Essig, F ¼ Tl frische Rosmariennadeln, gehackt, 1 TL Olivenöl, E 100 gr Sahne-Frischkäse, 1 TL Parmesan gerieben, 1Pr Zucker, M ½ Knoblauchzehe gepresst, 1 EL frische gemischte Kräuter ( z.B. Petersilie, Thymian, Salbei) Pfeffer, W Salz

artischocke 4

artischocke 5

Artischocke6

 

 

 

 

 

Anrichten und verspeisen: die Artischocken auf einen Teller geben, den Dip separat reichen, zuerst die Blätter der Frucht einzeln lösen und mit der dicken unteren Seite in den Dip tauchen, das Fruchtfleich mit den Zähnen herausziehen. Sind die letzten Blättchen gepflückt, sieht man das „Stroh“ auf der Oberseite des Bodens. Dieses muss entfernt werden. Dann den Boden zusammen mit dem Dip verzehren.

TIPP: einzeln als Vorspeise, mehrere Artischocken pro Person können mit Baguette oder Ciabatta und Olivenöl als Hauptspeise gereicht werden.


Dinkel – Tarte mit Pflaumen auf Haselnusscreme

  

Die Zeit der sommerlichen Ausflüge nähert sich seinem Ende. Und barfuß am Wasser herumstapfen macht auch immer weniger Spaß…..  

Nun geht es wieder mehr an den Herd und an den Backofen. Wenn die Frühnebel wallen und die kühleren Nächte im Anmarsch sind, ist es toll, Obst, Pilze und Wildfrüchte einzusammeln und was leckeres draus zu machen.  Da gibt es unten das erste Rezept für einen herbstlichen Sonntagskuchen. Am leckersten ist er, wenn er warm und knusprig direkt vom Ofen auf den Tisch kommt!

DSCF3807

E 150 gr Dinkelmehl

E 100 gr kalte Butter in Stückchen geschnitten

E 50 gr Rohrzucker

E 1 mittelgroßes Ei

M ½ Tl Zimtpulver

W 1 pr Salz

Alles rasch zu einem Teig kneten, eine runde Kuchenform mit Butter ausstreichen und mit Dinkelgrieß ausstreuen. Die Form mit dem ausgerollten Teig auslegen und bis zur Weiterverwendung kühl stellen.

Für die Haselnusscreme mischen:

H 2 EL Quark

H 2 EL Frischkäse

F 1 EL Löwenzahnsirup

E 1 EL Sahne

E 2 EL Haselnüsse gemahlen

DSCF3806

Die Creme auf dem vorbereitetem Dinkelboden glatt streichen.

Halbierte entsteinte Pflaumen auflegen.

Backen: Umluft bei 180°C ca 30 min .

Unwiderstehlich mit geschlagener Sahne – nicht nur am Sonntag

 

.