Akupunktmassage nach Penzel

APM-Behandlungsbild

 

 

 

 

 

 

 

 

KURZINFORMATION ÜBER DIE AKUPUNKTMASSAGE NACH PENZEL (APM)

Die APM ist eine spezielle Massage-Methode, die auf Erkrankungen einwirkt, die durch funktionelle Störungen verursacht worden sind. Da die APM über den Energiekreislauf den gesamten Organismus beeinflusst, verändern sich unter Umständen mehrere Symptome und Störungen gleichzeitig.

Diese Methode wird von Heilpraktikern und mit Verordnung auch von Krankengymnasten am kranken Menschen ausgeführt.  Zur Vorsorge, allgemeinen Gesunderhaltung, Steigerung der Leistungsfähigkeit und Verbesserung des Allgemeinbefindens ist die Durchführung auch ohne Verordnung möglich. Die APM wird auch in zahlreichen Kurorten, Sanatorien und Krankenhäusern angewandt. Ihre Mitarbeit ist dabei unbedingt erforderlich. Sie sollten deshalb Ihre Körperreaktionen (die auftreten können aber nicht in jedem Fall müssen) nach den Behandlungen sorgfältig beobachten und sie Ihrem APM-Therapeuten mitteilen; sie sind gewollt und kein Behandlungsfehler.

Viele Beschwerden können aus der Sicht der APM ihre Ursachen in der Wirbelsäule haben. Ihr Therapeut wird sich deshalb im Laufe der Behandlung – sofern erforderlich – besonders um diesen Körperteil kümmern. Ebenfalls können Narben den Energiefluss durch Störfelder ungünstig beeinflussen Zum Massieren von Narben und großen Hautflächen hält Ihr Therapeut die A.P.M.-Creme für Sie bereit.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz besteht ein recht dichtes Netz von APM-Therapeuten. In folgenden Staaten sind weitere Therapeuten tätig: Argentinien, Australien, Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hongkong, Irland, Israel, Italien, Kanada, Lichtenstein, Luxemburg, Namibia, Niederlande, Norwegen, Schweden,Spanien und USA.

Weiterführende Informationen erhalten Sie beim Internationalen Therapeutenverband Akupunktmassage n.Penzel e.V. oder direkt vor Ort von Ihrer APM-Therapeutin Christine Ackermann.