Flammkuchen

Flammkuchen passt zum Imbiss mittags oder zu einem gemütlichen Abendessen mit Weißwein oder jetzt im Herbst mit Federweißer oder dem Heurigen. Der Phantasie beim Belag sind (fast) keine Grenzen gesetzt – hier meine Lieblingsrezepte wie immer im DAO-Kochzyklus:

Für den Boden:26-10-16flammkuchen-klassisch

E   220 gr Mehl, 3 EL Olivenöl, 1 Eigelb

M   1 Messerspitze Thymian gema26-10-16flammkuchen-birne-gorgonzhlen

W   1/2 TL Salz, ca 100 ml Wasser

Die Zutaten gut verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt, mit Öl bestrichen 30-40 min ruhen lassen, dann die Teigkugel in vier Teile schneiden. Inzwischen den Ofen auf 200 °C vorheizen und den Belag vorbereiten. Jedes Teigstück dünn zungenförmig ausrollen. Zwei Teigplatten auf ein Blech mit Backpapier legen  und zuerst mit reichlich Creme fraiche  bestreichen. Den Belag darauf gleichmäßig verteilen. Im Ofen bei 200°C 5-7 min backen bis die Ränder kross und braun sind.

für den Belag:

klassisch: Schinkenspeckwürfel, Zwiebeln halbiert und dünn in Scheiben geschnitten oder   pikant: Birnenscheiben geschält mit  Gorgonzola-Käse (oder anderer Blauschimmel)  oder kräftig: Räucherlachsstreifen auf Frühlingszwiebelröllchen mit frischem gehacktem Dill

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s