Vier kleine Mittags-Salate

Gut ist es, wenn im Frühling  neben gekochten Speisen auch wieder mehr Frischkost auf den Tisch kommt. Hier habe ich kleine Salate, die so ganz  “ nebenbei“  zubereitet werden können.  Zu einer Suppe  (oder einem warmen Getränk vorneweg) sind sie übrigens am besten für den Organismus verwertbar. Der Magen nimmt die Nährstoffe sehr gut auf, wenn er schon mal etwas  „vorgewärmt“ ist.  Ist ja beim Automotor auch nicht viel anders… 🙂

Apfel- Möhren mit Frischkäse

Möhren-apfel-Frischkäse

Äpfel achteln, Kernhaus entfernen, mit Schale in Scheiben schneiden. Möhren putzen und fein reiben. Beides zu gleichen Teilen auf einem Teller anrichten.

Eine Vinaigrette bereiten aus: E –  Öl + Honig, M –  frischer geriebener Ingwer, W – Salz, H – Limettensaft gut durchschütteln, über die Äpfel und Möhren geben

Auf dem Salat etwa zwei Eßlöffel gekörnten Frischkäse platzieren – fertig

Rucula mit Gemüsepaprika und mariniertem Tofu

Rocola, Paprika-Tofu

Rucola waschen, verlesen, trocken tupfen, auf dem Teller verteilen. Roten Gemüsepaprika putzen, würfeln, auf den Rucola streuen. Die  Tofuwürfel  als Topping oben drauf geben und  alles mit etwas Marinade beträufeln.

TOFU einlegen:  Knoblauchzehen fein pressen, mit Sojasauce vermischen, Natur-Tofu würfeln, mit einer Gabel mehrmals anstechen und darin wenden. Nacheinander reichlich Limettensaft, etwas  Bockshornkleesamenpulver und etwas Zucker untermischen. In ein dicht schließendes Glas füllen, so dass die Tofuwürfel  von der Marinade gut bedeckt sind. Nach 2-3 Tagen sind sie am Besten, halten sich aber auch 2-3 Wochen im Kühlschrank.

TIPP: alternativ kann Räuchertofu und eine einfache Salatsauce aus Olivenöl, Chili, Sojasauce und Balsamico verwendet werden

Avocadospalten auf Orangen

Orange-Avocado

1. eine Orange schälen, in Scheiben schneiden, auf einem Teller anrichten

2. eine reife Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch vorsichtig  mit Messer und Löffel aus der Schale lösen. Sofort mit etwas Zitrónensaft beträufeln. In Spalten schneiden, auf den Orangenscheiben anordnen

3. eine Sauce mixen aus 2 EL Sahne, etwas Meerrettich, Salz,  2 EL Sauerrahm,  2 EL Natur-Yoghurt, in dieMitte geben, mit frischen Kräutern garnieren

Chicoree – Sprossen- Rohkost

Chicoree mit sprossen

F    1 großen Chicoree         halbieren, den Strunk entfernen ( den ißt die Köchin immer gleich auf wegen der Bitterstoffe!!!) , die Blätter sehr fein schneiden, dann nacheinander zufügen und dazwischen gründlich umrühren:

E    1 EL Olivenöl, 1/2 TL Honig

M   etwas gemahlener Pfeffer, frischer gehackter Ingwer

W   1 pr Salz

H   frische Sprossen: zB. Alfalfa, Luzerne,

H Saft von 1/2 Zitrone, alles etwas durchziehen lassen!

TIPP: ich nehme nur „Sprossen fürs Brot“ – die müssen nicht erhitzt werden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s