Scharfe Rote – Bete – Suppe mit Süßkartoffel

Nee, nicht was Kundige vermuten – dies ist kein Abkömmling vom russischen Borschtsch , was nunmal die bekannteste Rote-Bete-Suppe ist…

Aber nun  erst mal zu den roten Rübchen, die ganz schön groß werden können. Wie immer: kleingewachsen sind sie am besten… Irgendwie sehen sie aufgeschnitten ganz so aus, wie Herzen, sogar die innere Struktur stimmt. Was in früherer Heilkunst nach der Signaturen-Lehre sofort zur Annahme geführt hätte, dass rote Bete gut für das Herz ist. diese Meinung deckt  sich interessanterweise mit der Ernährungslehre der TCM ( trad. chin. Medizin), die Lebensmittel nach Geschmack und Wirkung im Körper einteilt: in die Wandlungsphase Feuer, bitterer Geschmack, Zuordnung Herz /Kreislauf / Dünndarm, Dreifacher Erwärmer.

nun gehts ans Kochen – geht wie immer schnell, leicht und schmeckt.

E                Bratöl                            erwärmen

M -> E     2-3 Zwiebeln              pellen, grob würfeln, anbraten, bis sie mild sind

E               1- 2 Süßkartoffeln     schälen, putzen, würfeln, anbraten

M             1/3 Chilischote          entkernen, sehr fein schneiden, anbraten

W              Salz, Wasser                heiß auffüllen

H               1 kleiner Apfel          putzen, in kleine Stücke schneiden, zufügen

F               2-3 rote Bete            putzen, würfeln, alles weich kochen

pürieren, mit gehackter Petersilie,Schmand und ggf Baguette servieren

TIPP: gut vorzubereiten, kann einen Tag durchziehen, schmeckt dann noch besser

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s